Der Landesbund für Vogelschutz sucht neue Mitstreiter

Studenten werben um Unterstützung für den Naturschutz im Landkreis

Seit über 30 Jahren engagiert sich der Landesbund für Vogelschutz (LBV) aktiv für die Natur im Landkreis Miesbach. Mit Erfolg! Auf den vom LBV gepflegten Flächen sind Arten zu finden, die es sonst nirgendwo im Landkreis mehr gibt. Im letzten Jahr hat der LBV eine weitere Fläche bei Irschenberg gekauft. Ehrenamtliche Aktive aller Altersgruppen unterstützen die Naturschutzprofis mit viel Elan und Begeisterung bei der Arbeit. „Jedes neue Mitglied – egal ob aktiv oder passiv - stärkt den LBV und damit die Natur im Landkreis“, hebt der LBV-Kreisvorsitzende Gerhard Kinshofer hervor. In den Wochen ab dem 7. Mai sind Teams naturbegeisterter Studenten während einer Haus-zu-Haus-Werbeaktion für den LBV unterwegs. „Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied!“

Jede Stimme zählt! Mitgliederwerbung im Landkreis Miesbach
Jede Stimme zählt! Mitgliederwerbung im Landkreis Miesbach Foto: LBV Miesbach

Wer Natur und Vögel schützen will, muss für sie begeistern. Deshalb ist die Umweltbildung eine tragende Säule der LBV-Arbeit der Miesbacher Kreisgruppe. Landkreisweit finden übers Jahr verteilt zahlreiche Führungen für Erwachsene, Familien und Kinder zu unterschiedlichsten Themen statt. Auch mit einer steigenden Anzahl an Schulen im Landkreis arbeitet der LBV eng zusammen, um Kinder von klein auf für die Natur vor der Haustür zu begeistern. 
Im Zentrum der Arbeit der Kreisgruppe steht die Pflege von besonderen Biotopen zum Beispiel bei Warngau. Oder aber Kalktuffquellen südlich von Miesbach und natürlich im Jedlinger Filz, wo die Kreisgruppe vor über 10 Jahren ein Hochmoor erfolgreich renaturiert hat.
Doch auch der klassische Artenschutz kommt in der Kreisgruppe nicht zu kurz: die Miesbacher Seen sind ein international bedeutsames Überwinterungsgebiet für Wasservögel. Der Miesbacher Landesbund für Vogelschutz hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Wintergäste zu schützen. „Ganz wichtig ist es uns, die Bevölkerung über die faszinierenden Wasservögel zu informieren“, betont Kinshofer. „Was man kennt, schätzt man. Nur was man schätzt und liebt, wird man auch schützen. Daher bieten wir regelmäßig Führungen an den Miesbacher Seen an.“
Ohne eine breite Unterstützung durch Mitglieder, Förderer und Aktive allerdings, ist die Vielzahl der Aufgaben auf Dauer von der Kreisgruppe nur schwer zu bewältigen. Deshalb hoffen Vorstand und Geschäftsstellenleitung auf zahlreiche neue Mitglieder: „Wir können jede Unterstützung brauchen“, so Gerhard Kinshofer.
Wichtig ist: Die Studenten können sich ausweisen und sind am LBV-T-Shirt erkennbar. Geld nehmen sie auf gar keinen Fall entgegen, umso lieber aber Ihre Beitrittserklärung. Mit dieser unterstützen Sie nachhaltig den LBV und seine Arbeit für die Natur im Landkreis.